EXISTENZGRÜNDUNG

Sie haben eine Geschäftsidee und möchten sich selbständig machen? Wir zeigen Ihnen, wie aus der Idee Wirklichkeit wird – in klaren einfachen Schritten. Die häufigste Sorge bei einem Existenzgründungsvorhaben ist, ob Sie in angemessener Zeit genügend Geld damit verdienen und wie Sie Ihr Vorhaben finanzieren können. Denn die häufigste Frage lautet: „Wie schaffe ich den Wechsel von der Gehaltsüberweisung zu einem stetigen Geldzufluss aus an Kunden gestellten Rechnungen“. Deshalb haben wir eine klare Vorgehensweise gewählt, um mit Ihnen gemeinsam einen Weg zu beschreiben und festzulegen, wie das gelingen kann.

Schritt 1: Prüfung des Geschäftsmodells Um aus einer ersten Geschäftsidee ein Modell zu bauen, das funktioniert, erarbeiten wir gemeinsam Ihre Vorstellung Ihres Geschäftes und Ihre Aufgabe im Markt und skizzieren einen ersten Weg zur Umsetzung. Das schafft einen klaren Rahmen für Ihr Vorhaben.

Schritt 2: Entwicklung des Produkt- und/oder Dienstleistungsangebots Wir schauen genau hin, welche Produkte oder Dienstleistungen Sie für welche Zielgruppe(n) auf welchem Preisniveau anbieten wollen. Und, besonders wichtig: Worin besteht Ihr Alleinstellungsmerkmal Ihres Angebotes im Markt. Das sichert die Marktfähigkeit Ihres Angebots.

Schritt 3: Erarbeitung Ihres Kompetenzprofils Für andere ist es sehr wichtig, zu verstehen, was gerade Sie befähigt, dieses Angebot an den Markt zu machen. Welche persönliche Kompetenz bringen Sie mit? Wie sehen Ihre beruflichen Erfahrungen aus? Welche Aus- und Weiterbildung können Sie vorweisen? Was sind Ihre Werte und Überzeugungen im Umgang mit Kunden? Welche Referenzen können Sie anbieten, die dies bestätigen? Damit schaffen Sie Vertrauen.

Schritt 4: Klärung des Unternehmensaufbaus und der Rechtsform Auch wenn Sie vielleicht als Einzelfirma beginnen, so liegt darin immer die Chance zu wachsen. Und deshalb ist es wichtig, von Anfang an seine Organisation so aufzustellen, dass sie wachsen kann. Wenn die Grundstrukturen stimmen und der Wachstumspfad für die Organisation beschrieben ist, ist die Entscheidung für die Rechtsform sehr schnell klar und eindeutig. Das hilft Ihnen, sich auf die Kernaufgabe als Unternehmer zu konzentrieren: Kunden gewinnen, Aufträge erfüllen, Geld verdienen.

Schritt 5: Erstellung von Kosten-/Umsatzplanung und Finanzplan Abgeleitet aus den erarbeiteten Schritten ist es nun möglich, eine realistische Planung von Kosten inklusive Investitionen und möglicher Umsätze aufzustellen. Auf dieser Basis erfolgt die Finanzplanung, die Ihnen den Kapitalbedarf zeigt, so dass Sie Ihr Geschäft mit ausreichend liquiden Mitteln starten und zum Erfolg führen. Dies erfolgt jeweils für drei Jahre, denn ein möglicher Kapitalgeber will das Risiko abschätzen können, das er eingeht, wenn er Ihnen Kredit gibt.

Schritt 6: Wettbewerbsanalyse und Marktbetrachtung Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren möglichen Wettbewerb analysieren können und wer voraussichtlich Ihre Mitbewerber im Markt sein werden. Je genauer Sie diese kennen, um so besser können Sie Ihre Markteintrittsstrategie entwickeln und umsetzen. Dabei lernen Sie Werkzeuge kennen, mit denen Sie auch in Zukunft arbeiten werden, um Ihren Wettbewerb immer sicher im Auge zu haben.

Schritt 7: Aufbau Marketing „Tu Gutes und rede darüber“ lautet ein berühmtes Bonmot aus der Werbung. Und es stimmt. Wir helfen Ihnen, damit Ihr Unternehmen ein Gesicht bekommt. In der heutigen digitalen Welt bedeutet dies natürlich im Internet in allen relevanten Formen vertreten und vernetzt zu sein. Unsere Spezialisten sorgen dafür, dass das auch für Ihr Unternehmen realisiert wird. Und trotzdem brauchen Sie auch heute eine überzeugende Präsentation Ihres Unternehmens in Druckunterlagen, von der Visitenkarte über Briefpapier bis hin zum Flyer und/oder Salesfolder.

Schritt 8: Kunden gewinnen – Vertrieb aufbauen Ohne Kunden keine Aufträge. Ohne Angebot an den Markt keine Aufträge. Wir zeigen Ihnen, wie man Interessenten gewinnt und aus ihnen Kunden macht. Auch wenn Sie noch nie Vertrieb gemacht haben, Sie werden es bei uns lernen. Und ganz oft haben Sie schon potentielle Kunden, ohne es zu wissen. Denn zum Vertrieb gehört auch das Knüpfen von Netzwerken, der geschickte Einsatz von Multiplikatoren und die Auswahl der richtigen Partner für Kooperationen. Ein dauerhafter Kundenstamm sichert Geschäft und Einkommen.

Schritt 9: Kredit bekommen – Finanzierungsquellen Eine Grundregel lautet, dass Sie am Beginn Ihrer unternehmerischen Tätigkeit über soviel Kapital verfügen sollten, dass Sie eine Anlaufphase bis zu einem Jahr finanzieren können. Vielfach ist es so, dass dies nur mit Krediten möglich ist, die aus unterschiedlichen Finanzierungsquellen stammen können. Gemeinsam werden wir erarbeiten, welche für Sie die beste Option ist.

Schritt 10: Start in den Markt – Herstellung der Betriebsbereitschaft Erst wenn alles fertig ist und steht, geht es in den Markt. Ihr erster Kunde muss das Gefühl haben, Sie seien schon drei Jahre am Markt. Und das funktioniert nur, wenn Ihre Firma diese Ausstrahlung hat. Wir sorgen mit Ihnen gemeinsam dafür, dass genau dies die Wahrnehmung Ihrer Kunden sein wird. Und wenn all diese Voraussetzungen erfüllt sind, gibt es nichts, das Ihren Erfolg verhindert.

Unser Experte für Existenzgründung, Dieter Stasch, langjähriger Existenzgründercoach, steht Ihnen gerne für ein erstes unverbindliches Beratungsgespräch zur Verfügung. Wir zeigen Ihnen auch, wie und in welchem Umfang die Beratung gefördert wird. Sie können direkt Kontakt aufnehmen unter: Mobil: 015251505001 Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok